9. – 10. Schuljahr

Torsten Wies

»Aufstehen und Klappe halten«

Morton Rhue: Boot Camp

Erziehung ein in Schule und Unterricht zumindest latent virulentes Thema und Hauptmotiv eines Romans über eine Einrichtung zur »Umerziehung« Jugendlicher. Er gibt das Stichwort zur Reflexionvon Erziehungsmitteln und ihrer Legitimation.

Morton Rhue schildert in seinem Jugendroman Boot Camp (s. Kasten) ein rigides Erziehungssystem mit strengen Regeln und harten Maßnahmen. Nicht selten kommt in den Dialogen der Protagonisten, seien es »Insassen« oder Aufseher, der Vergleich zur Gewalt der Lager der NS-Zeit zu Sprache. Am Beispiel des Romans ließen sich also auch totalitäre Unterdrückung und auf Gewalt basierende Überwachungssysteme sowie die Themen Autorität und Strafzweck diskutieren.
Zum Buch
Zum Buch
Morton Rhue
Boot Camp
Ravensburg 2006
256 S., 7,99
ab 14 Jahren
Der 16-jährige Connor Durrell, auffällig durch seine überdurchschnittliche Körpergröße und häufiges Schwänzen des Unterrichts, kann trotz minimalen Arbeitsaufwands sehr gute schulische Leistungen aufweisen. Connor hat eine Liebesbeziehung zu seiner 23 Jahre alten Lehrerin. Als er auch nach vielen Gesprächen und Erziehungsmaßnahmen die Beziehung nicht beenden will, weiterhin bei ihr übernachtet und auf keine Anweisungen mehr reagiert, beschließen seine Eltern ihn zur »Umerziehung« in ein Boot Camp bringen zu lassen.
Durch beauftragte Transporteure des Camps wird er »entführt« und erfährt nun in der Anstalt eine besondere Art der Erziehung, die ihn »zu dem Jungen machen soll, den seine Eltern sich wünschen«.
Um die Schülerinnen und Schüler jedoch mit Problemen zu konfrontieren, die direkter an die eigene Erfahrungswelt anknüpfen, konzentriert sich die Auseinandersetzung mit dem literarischen Text in der Unterrichtseinheit auf das Thema Erziehung im Boot Camp, das der Roman differenziert präsentiert, teils zugespitzt und teils auch romanhaft übertrieben. Alle Kinder und Erziehungsberechtigten haben Erfahrungen damit gemacht, das Thema betrifft also alle Schülerinnen und Schüler sowie alle Lehrerinnen und Lehrer.
Für die Reihenplanung lassen sich fünf zentrale Problemfragen aus dem Text entwickeln (s.u.). Mit der abschließenden Problemfrage erscheint zudem der Kern der Auseinandersetzung mit dem Boot Camp thematisiert. Danach kann die Arbeit mit der literarischen Vorlage den Unterricht gewinnbringender als Vertiefung beziehungsweise im Transfer stützen. Denn im weiteren Verlauf des Romans tauchen exemplarisch unterschiedlichste Charaktere auf, die sich in ihren Handlungsentscheidungen sowie ihren Gedanken und Gefühlen konkret mit den Erkenntnissen der Unterrichtseinheit erörtern lassen. Und es stellt sich die Frage: Welche Menschen bringt das Erziehungssystem Boot Camp hervor?
Boot Camp im Unterricht
Die in der Unterrichtseinheit diskutierten Problemfragen stellen sich chronologisch, orientiert am Handlungsverlauf der Textvorlage. Connor wird von sogenannten Transporteuren Rebecca und Harry eingefangen. Während der Fahrt zum Boot Camp versucht er immer wieder mit den beiden ins Gespräch zu kommen. In diesem Kapitel deutet sich an, was Connor von nun an zu erwarten hat: Er wird in eine Welt ohne Mitleid transportiert. Das schärft sich besonders in einem Dialog zwischen Harry und Rebecca aus: »›Typischer Fall von Manipulation. Alles schon erlebt‹, sagt Harry mit einer Spur Verärgerung in der Stimme. ›Merkst du, wie dein Mitgefühl erwacht, sobald er sich ein wenig umgänglich zeigt? Das kann doch gar nicht so ein schlimmer Junge sein, wie? Gibt dir sein Wort und alles. Ich sags dir, Süße, mit sowas versucht er nur, dich auf seine Seite zu bringen.‹« (S. 10)
Mitgefühl als Handlungsmotivation
Auf dieser Grundlage können die Schülerinnen und Schüler, ausgehend von der literarischen Vorlage, die erste ethische Fragestellung entwickeln: Soll unser Handeln vom Mitgefühl geleitet werden? (M1 )
Connor wird in eine neue Welt geworfen, die andere Regeln bereitstellt als sein...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen