9. – 13. Schuljahr

Juliane Stratschka

Doaas GeschichteEin Mystery zum Thema Flucht und Asyl

Migration ist ein seit Beginn der Menschheitsgeschichte bekanntes Phänomen. Dass die Thematik aktuell von globaler Bedeutung ist und auch in unserer Gesellschaft heftig diskutiert wird, unterstreicht die Notwendigkeit einer umfassenden Auseinandersetzung mit den Fragen um Flucht und Asyl im Unterrichtsfach Ethik. Die hier vorgestellte Unterrichtsidee macht die für den Geografieunterricht entwickelte Mystery-Methode für die Auseinandersetzung mit dem Thema fruchtbar.

Migration, das planmäßige Wandern von einem Ort zu einem anderen, ist ein lange bekanntes Phänomen. Als Gründe für Migrantionsbewegungen rücken gegenwärtig insbesondere gewaltsame Konflikte wie Bürgerkriege (in Syrien) oder politische Vertreibungen (der Rohingya in Myanmar) in den Fokus. Aber auch die Bedeutung von Asyl und Migration durch den Klimawandel und die Verknappung natürlicher Ressourcen wie Boden, Luft und Wasser ist eine der zentral zu lösenden Fragen der Menschheit. Besonders die gut entwickelten und attraktiven Staatssysteme, wie die Mehrzahl der Staaten Europas, werden zum Ziel vieler flüchtender Menschen, die hoffen, dort ihr Glück zu finden. Jeder der nach Deutschland Fliehenden kann sich auf die unveräußerlichen Menschenrechte der Artikel 3 (Recht auf Leben und Freiheit) und 14 (Asylrecht) sowie die im Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland zementierten Artikel 1 (Würde des Menschen) sowie Artikel 16a des Asylrechts berufen.
Ein Mystery zu Flucht und Asyl
Das Thema Flucht und Asyl ist so komplex, dass die Zusammenhänge auch für Experten häufig nicht eindeutig zu durchdringen sind. Diese Komplexität und Undurchdringbarkeit machen das Thema gleichzeitig anfällig für Vorurteile, Lügen und irrationale Behauptungen. Die Schülerinnen und Schüler sollen im Sinne einer Handlungskompetenz auch zum kritischen Denken befähigt werden und gleichzeitig die Möglichkeiten erhalten, sich rationales und begründbares Fakten- und Hintergrundwissen anzueignen, damit sie auch in komplexen Fragestellungen zu einer begründeten Position kommen. Dazu eignet sich die Mystery-Methode (s. Kasten).
Infokasten
Infokasten
Das Mystery
Die Mystery-Methode wurde von David Leat2 entwickelt und ist ursprünglich im Unterrichtsfach Geografie angesiedelt.
Ziel des Mysterys ist es, monokausales Denken durch schlussfolgerndes und vernetztes Denken zu ersetzen. Es bietet den Schülerinnen und Schülern eine Fülle von Informationen an, und zwar so aufbereitet, wie Probleme und Informationen uns im Alltag häufig begegnen. Die Herausforderung besteht darin, Ambiguität und Widersprüchlichkeit auszuhalten, Meinungen und Fakten zu differenzieren, aber auch Ursachen und Wirkungen in Problemzusammenhängen begründet darzulegen. Die Erstellung eines Wirkungsgefüges zielt auf den Erwerb methodischer Kompetenzen ab. Gleichzeitig stellt das Wirkungsgefüge aber auch den visualisierten Denkprozess der Schülerinnen und Schüler dar und legt ihn somit offen. Die Tatsache, dass das Mystery eine kooperative Methode für die Gruppenarbeit ist, fördert den zusätzlichen Erwerb von kooperativen, aber auch sozialen und personalen Kompetenzen.
Bestandteile
Im Zentrum eines Mysterys steht eine rätselhafte Leitfrage zu auf den ersten Blick nicht zusammenhängenden Fakten. Geeignet als Leitfrage sind vor allem Fragen, die keine eindeutige und auf Anhieb formulierbare Antwort zulassen und mehrere Lösungswege ermöglichen.
Ein Mystery besteht aus vier Grundelementen:
  • Einstiegsgeschichte: enthält eine konkrete Person und einen Erzählstrang
  • Leitfrage: wird von den Schülerinnen und Schülern zunächst mithilfe von Vermutungen beantwortet.
  • Informationskarten zum Fallbeispiel: kurz und knapp, zur Orientierungshilfe mit Bildern visualisiert, ungeordnet und von unterschiedlicher Informationsrelevanz: von wichtig über weniger wichtig bis hin zu irrelevant
  • Optionales Kontextmaterial kann den Schülerinnen und Schülern...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen