10. – 13. Schuljahr

Mandy Schütze

Gemeinsam Texte schreiben

Kollaboratives Arbeiten mit dem ZUMPad

Der Philosophie- und Ethikunterricht wäre nichts ohne Texte, als Lektüre oder Produkt eigenen Schreibens. Insbesondere die geschriebenen Schüler-Texte werden meist nur von der Lehrerin oder dem Lehrer gelesen. Überarbeitungen sind mühsam, und ein arbeitsteiliges oder gemeinsames Arbeiten mit Mitschülern ist schwer zu realisieren. Allen Schülern einer Klasse die Texte zugänglich zu machen, ist mit einem noch höherem Aufwand verbunden. Für alle drei Einschränkungen gibt es eine digitale Lösung: das ZUMPad.

Was ist ZUMPad und wofür kann man es nutzen?
Das ZUMPad ist eine Art digitales Papierblatt. Im Browser öffnet sich ein Fenster, in das mehrere Nutzer sofort und ohne Anmeldung gleichzeitig schreiben können. Die verschiedenen Schreiber können an unterschiedlichen Computern, Tablets oder Smartphones sitzen, jedem wird automatisch eine eigene Farbe zugewiesen (zu den Funktionsweisen s. Kasten). Das Programm wird von der ZUM e.V. betrieben, einem gemeinnützigen Verein, dessen Mitglieder, meist Lehrer, ehrenamtlich online auf zum.de Material und Tools für den Unterricht bereit stellen. Die Server stehen in Deutschland. Wenn über ein Schulnetz gearbeitet wird, ist auch die von der Webseite vorgenommene Speicherung der IP-Adresse kein datenschutzrechtliches Hindernis. Die Pads werden nicht von Suchmaschinen erfasst oder durchsucht
Funktionsweisen des ZUMPad

Funktionsweisen des ZUMPad
  • 1Formatierungen: Der Text kann (von links nach rechts) dick, kursiv, unterstrichen oder durchgestrichen angezeigt werden. Außerdem können Aufzählungen mit Ziffern oder mit Aufzählungszeichen erstellt werden. Weiterhin ist es möglich, Text weiter ein- und wieder zurück zu rücken sowie die Änderungen zu widerrufen bzw. zu wiederholen.
  • 2Jeder einzelne Autor erhält eine Farbe, sodass die Beiträge deutlich zugeordnet werden können. Zur besseren Übersicht oder vor dem Druck können die Farben mit Hilfe dieser Schaltfläche gelöscht werden.
  • 3Weitere Formatierungen für den Text: Textfarbe (Standard ist schwarz), hinter »Stil« verbergen sich einige Möglichkeiten zur Strukturierung, z.B. mittels Überschriften in verschiedenen Hierarchieebenen sowie unterschiedliche Schriftarten. Die Auswahl ist begrenzt auf neun.
  • 4Mit dieser Funktion kann der Text exportiert werden. Auch dafür gibt es mehrere Möglichkeiten, unter anderem als pdf, als Open Document oder als Word-Datei.
  • 5Dieser Button öffnet ein Fenster am oberen Rand des Dokuments und lässt eine Zeitleiste erscheinen. Darin kann man mit dem Play-Button die gesamte Geschichte des Pads im Schnelldurchlauf abspielen. Auf diese Funktion sollte man Lerngruppen hinweisen, weil somit alles gespeichert wird, was im Pad geschrieben wird.
  • 6Einige weitere Padeinstellungen. Hilfreich ist es, die Zeilennummern anzuschalten, damit man weiß, über welche Textstelle genau gesprochen wird.
  • 7Hinter diesem Button befindet sich der Link zum Pad sowie zum Einbetten des Pads, z.B. in Wikiseiten. Wenn nur der Name des Pads weitergegeben wird, muss genauestens auf Groß- und Kleinschreibung geachtet werden.
  • 8Die Zahl zeigt die Anzahl der aktuellen Benutzer auf dem Pad, die Farbe ist die eigene Benutzerfarbe. Mit einem Klick auf dieses Feld können sowohl der eigene Name als auch die eigene Schriftfarbe verändert werden. Wichtig bei Schülergruppen ist, dass jeder Schüler eine eigene Farbe, die sich deutlich von denen der anderen unterscheidet, wählt.
  • 9Der Chat wird von Schülern meist recht schnell entdeckt und genutzt. Als Lehrperson sollte daran erinnert werden, dass der Chat nur für thematische Fragen genutzt wird.
  • 10Im großen, weißen Feld wird geschrieben. Die Zeilennummern am Rand sind sehr hilfreich zur Orientierung.
Es können gleichzeitig Texte oder Listen geschrieben werden. Die Schülerinnen und Schüler können außerdem in Echtzeit sehen, was die Mitschüler schreiben, und darauf reagieren. Texte...

Weiterlesen im Heft

Vorteile im Abo

Exklusiver Online-Zugriff auf die digitalen Ausgaben der abonnierten Zeitschrift
Print-Ausgabe der abonnierten Zeitschrift bequem nach Hause
Zusatzvorteile für Abonnenten im Online-Shop genießen